Schlagwörter

, ,

Zutaten :

500 g Mehl (Dinkelmehl Typ 630)
300 ml Wasser, eiskalt
¼ Würfel Hefe
1 ½ TL Salz
1 Prise Zucker

Zubereitung :

Alle Zutaten miteinander verkneten. Der Vorgang sollte ca. 5 Min. dauern. Den Teig in ein ausreichend großes und bemehltes, rundes Gefäß mit Deckel geben, Deckel darauf und für ca. 10-12 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Danach den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig erst dann aus dem Kühlschrank holen. Er sollte gut aufgegangen sein (mindestens doppelt so hoch), auf ein bemehltes Brett stürzen. Nicht mehr kneten! 

Mit einem Spachtel oder Messer in 3 gleiche Teile teilen und jeden Teigstrang etwa 2x drehen. Die Brote nicht mehr gehen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Sofort in den vorgeheizten Ofen geben. 2. Stufe von unten.

Ca. 15 Minuten bei 240°C backen, dann die Temperatur auf 220°C runterschalten und etwa weitere 15 Minuten backen (je nach gewünschter Bräunung). 

Tipp :

Das Brot kann aber auch ohne die lange Wartezeit im Kühlschrank hergestellt werden. Dann wird lauwarmes Wasser verwendet und der Teig an einem warmen Ort gestellt, damit er aufgehen kann. Ansonsten wie oben beschrieben. Ich stelle den Teig immer oben auf den Herd wenn der Ofen vorheizt, das reicht aus.

Variationen :

Das Brot kann auch mit diversen Zutaten abgewandelt werden.
Lecker sind z.B. Röstzwiebeln im Brot, oder Currypulver, Kräuter, Körner nach Wahl und, und , und …

Das Brot eignet sich hervorragend als Beilage zum Essen. Es darf aber auch ruhig pur mit ein bisschen Butter genossen werden.

Werbeanzeigen