Schlagwörter

, , ,

Auf den Seiten von Lykkelig habe ich vor ein paar Wochen ein sehr einfaches, aber ebenso leckeres Rezept gefunden, welches ich euch nicht vorenthalten möchte : Erdbeer-Galettes

Da die Erdbeer-Saison bekanntlich Ende August / Anfang September bereits beendet ist habe ich nach Ersatzspielern gesucht und engagierte schließlich Aprikosen und Himbeeren. Aber seht selbst.

Galette aux framboises
(Galette mit Himbeeren)

Zur Vereinfachung hier noch einmal das Rezept, wenn man etwas so Einfaches mit so wenigen Zutaten überhaupt Rezept nennen darf.

 Zutaten
200g Mehl
3 EL feiner Zucker
110g kalte Butter
2 EL Eiswasser
Früchte nach Wahl
ggf. Zucker

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Zucker und Butterstückchen mit dem Mixer zu einem krümeligen Teig verarbeiten, geht aber auch per Hand. Dann nach und nach das Eiswasser hinzugeben, bis der Teig glatt ist. Teig kurz von Hand durchkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für min. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit die Früchte klein schneiden und mit etwas Zucker mischen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank holen, mir einem Nudelholz auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Kreis ausrollen. Wenn es nicht genau kreisrund wird ist es nicht schlimm. Die Früchte in die Mitte des Teiges geben, so dass mind. 5 cm Rand bleibt.

Jetzt die Teigränder über die Früchte klappen. Anschließend nochmal für 15 Minuten kalt stellen.  Dann wandert die Galette für ca. 40 Minuten in den Backofen.

Galette d’abricots
(Galette mit Aprikosen)

Da ich es nicht mag in Früchte zu beißen, die einen zarten Flaum auf der Außenhaut haben, hieß es erst einmal : Mädels, runter mit dem Fummel …
Es funktioniert genau wie bei Tomaten. Die Früchte kreuzförmig einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. Rausnehmen und kalt abspülen. Jetzt sollte die Haut sich leicht abziehen lassen.

Wie viele Früchte man nimmt und wie stark sie gezuckert werden bleibt jedem selbst überlassen. Es sollte aber kein riesiger Berg Obst auf dem Teig liegen.

Die fertige Galette kann man pur, mit Sahne, Vanillesauce oder ein wenig Eis genießen. Lecker in jeder Variation.

Werbeanzeigen