Schlagwörter

, , ,

Es musste noch ein Rest Mürbeteig verarbeitet werden … und was soll drauf ???
Kühlschrank auf und reingeschaut. Da lacht mich eine Packung Frischkäse an und der weitere Weg war vorgezeichnet.

Das ist der Vorteil von dem tollen Mürbeteig. Wenn man davon was im Kühlschrank auf Vorrat hat, dann kann man schnell was leckeres Selbstgebackenes zaubern somit können auch eventuelle Spontan-Gäste versorgt werden.

Zutaten

etwas Mürbeteig
300 g Frischkäse
2 Eier (Gr.M)
40 – 50 g brauner Zucker
ein paar Tropfen Vanillearoma
oder, wer es lieber mag
etwas Zitronensaft, dann ggf. etwas mehr Zucker verwenden
wenn vorhanden ein paar Beeren für den Belag

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwas geschmeidig kneten.
Ausrollen und ein eckige Tarteform (ca.10 x 30 cm) damit auslegen.
Zugedeckt wieder für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit den anderen Zutaten verrühren.
Den Boden blind vorbacken.
Die Frischkäse-Masse einfüllen, die eventuell vorhanden Beeren drauf verteilen und für weitere 20 – 25 Minuten in den Ofen geben.

In der Form abkühlen lassen und danach genießen.

Hier ist die Datei zum Runterladen.

Werbeanzeigen