Mokka-Rum-Sauce

Schlagwörter

, , , ,

Diese Sauce passt sehr gut zu allen möglichen Desserts, Kuchen, Früchten und, und, und …
Notfalls kann man sie auch einfach pur geniessen.

Mokka-Rum-Sauce II

Zutaten

170 g ungesalzene Butter
300 g Rohrzucker
300 ml Sahne
8 EL ungesüßter Kakao, gesiebt
3 EL Rum
1/4 TL Salz
50 ml starker Espresso
1 TL Vanille-Extrakt

Mokka-Rum-Sauce I

Zubereitung

 Die Butter schmelzen, Zucker, Sahne, Kakao und Salz zufügen. Die Masse verrühren, kurz aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Anschließend den Topf vom Feuer nehmen und Rum, Espresso und Vanille-Extrakt einrühren.

Die Mokka-Rum-Sauce soll eine homogene, klumpenfreie Masse bilden und noch flüssig sein.

Direkt in sterile Flaschen füllen und sofort verschließen.

Wenn Kinder mitessen, Rum und Espresso weglassen und vielleicht auch den Kakao gegen Kaba o.ä. tauschen.

Das Rezept zum Download findest du hier.

Advertisements

Winterapfel-Konfitüre

Schlagwörter

, , , , ,

Winterzeit, Frost, Sonntagmorgen und auf dem Frühstückstisch steht neben der Butter und den frischen Brötchen ein Glas dieser Konfitüre, himmlisch.

Winterapfelkonfi

Zutaten

1 kg Äpfel
100 ml Orangensaft
Schale einer unbehandelten Orange
500 g Gelierzucker 2:1
1 ½ TL Lebkuchengewürz
Zimt nach Geschmack

 Zubereitung

Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und laut Packungsanweisung auf dem Gelierzucker zubereiten.

Direkt in sterile Gläser füllen und sofort verschließen. 5 Minuten umgedreht auf den Deckel stellen.

Bei den wenigen Zutaten und der einfachen Zubereitung habe ich auf eine Datei zum Download verzichtet.

Ein obergenialer Eierlikör …

Schlagwörter

, , , ,

Ich weiß, ich weiß, Eierlikör passt eher zu Ostern als zu Weihnachten, aber ich dachte auch der Osterhase feiert das Fest der Liebe und das sicherlich nicht ohne sein „Lebenselixier“ 😉

Oberdrein ist es ein Rucki-Zucki-Rezept.
Er ist aber vermutlich auch genauso schnell ausgetrunken wie er angerührt wurde.

Eierlikör I

Zutaten

300 g Sahne
125 g Puderzucker
4 Eigelbe
2 – 4 Tropfen Rum-Aroma
1 Päckchen Vanillezucker
75 ml Wodka

Eierlikör II

Zubereitung 

Die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Nicht zu steif schlagen weil sonst der Likör zu dick wird.

Den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die Eigelbe, das Aroma und den Vanillezucker zufügen und mit einem Mixer vermengen. Wodka unterrühren.
Die Sahne unterheben.

 Im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich ungefähr eine Woche. Unbedingt frische Zutaten und sterilisierte Flaschen und Deckel verwenden

Das Rezept zum Download findest du hier.

Hinweise zum Sterilisieren

 Gläser, Flaschen und Glasdeckel waschen und abtrocknen. Im vorgeheizten Ofen 10 – 15 Minuten bei 120°C sterilisieren.

Bei Verwendung von Twist-off-Deckeln diese in einen Topf mit Wasser geben und ca. 10 Minuten abkochen.

Choco-Crossies

Schlagwörter

, , , ,

Es wird noch schnell ein Mitbringsel benötigt ???
Kein Problem mit den Crossies.
Das spezielle Extra dieser kleinen Racker ist der Haselnuss-Krokant.

Choco-Crossies

Zutaten

125 g Schokolade
100 g gehackte Mandeln
100 g Corn Flakes
100 g Haselnuss Krokant 

Die Corn Flakes klein bröseln und mit den Mandeln und dem Krokant vermischen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und zu den anderen Zutaten geben und alles gut miteinander vermengen.

 Von der Masse auf einem Stück Backpapier kleine, mundgerechte Häufchen setzen und fest werden lassen.

Bei den wenigen Zutaten und der einfachen Zubereitung habe ich auf eine Datei zum Download verzichtet.

Gewürzkuchen

Schlagwörter

, , , ,

Diesen Kuchen habe ich in Sturzgläsern gebacken, er lässt sich aber auch in jeder anderen Form backen. Dabei vielleicht darauf achten dass der Querschnitt nicht zu groß ist. Bei einer 26-er Springform würde ich immer den Turmeinsatz verwenden.

Es ist ein schön saftiger Kuchen der auch sicherlich 1 bis 2 Tage vor der Kaffeetafel gebacken werden kann. Gut eingepackt hält er sich bis dahin.

Gewürzkuchen II

Zutaten

200 g Butter
350 g Zucker
4 Eier
1 Prise Muskat
1 TL Zimt
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 g Schokolade
500 ml Milch

Gewürzkuchen I

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

 Die Milch erhitzen und die Schokolade darin auflösen und erkalten lassen. Aus den restlichen Zutaten (außer Mehl) einen Rührteig herstellen. Zum Schluss die Schokoladenmilch abwechselnd mit dem gesiebten Mehl dazu rühren.

 Saubere Sturzgläser fetten und mit gemahlenen Nüssen ausstreuen. Den Teig in die Gläser füllen, nicht mehr als zu 2/3.

Darauf achten dass der Rand der Gläser sauber ist, damit sie später gut schließen.

Die Gläser auf ein Backblech stellen und die Kuchen auf der zweiten Schiene von unten in ca. 20 – 25 Minuten backen.

Unbedingt eine Stäbchenprobe machen !!!

In der Zwischenzeit Gummiringe für die Gläser in Wasser einlegen.
Direkt nach dem Backen Gummiringe und Glasdeckel drauflegen und mit Klammern verschließen.

Das Rezept zum Download findest du hier.

Es konnten acht 290 ml-Gläser gefüllt werden.
Und nicht wundern, der Teig ist etwas flüssig.